De

Montagehinweise für PV-Anlagen

Haben Sie Fragen zu den Solarmodul-Montagesystemen oder der PV-Berechnungssoftware? Wählen Sie bitte eine der nachstehenden Fragekategorien, um Antwort zu erhalten.

Fragen zum ValkPVplanner

Wie lege ich mein eigenes Solarmodul als Standardmodul fest?

Klicken Sie in Ihren persönlichen Einstellungen (unter Module) mit der rechten Maustaste auf ein Solarmodul. Wählen Sie anschließend als Standardmodul festlegen.

Gibt es große Unterschiede zwischen mittlerem und Randbereich und spielen diese eine Rolle?

Der mittlere und die Rand-/Eckenbereiche unterscheiden sich. Wenn Module im Randbereich aufgestellt werden sollen, ist möglicherweise zusätzliches Zubehör und/oder Ballast erforderlich. Das fällt bei Ihrer Berechnung daher ins Gewicht.

Wie kann ich beim Entwerfen ganze Reihen und/oder Spalten entfernen?

Halten Sie die Steuerungs- oder Umschalttaste gedrückt und linksklicken Sie mit der Maus, um Reihen und/oder Spalten beim Entwerfen zu entfernen oder hinzuzufügen.

Ich kenne die genaue Adresse nicht, wie komme ich nun weiter?

Sie können im ValkPVplanner eine Region oder sogar nur ein Land auswählen. Anschließend müssen Sie die Umgebungsfaktoren von Hand eingeben.

Kann ich die Materialien direkt bei meinem Großhändler bestellen? Wenn ja, wie geht das?

Einige Großhändler haben ihren Onlineshop mit unserem ValkPVplanner verbunden. Wenn Sie Ihre Kalkulation im Planner über den Onlineshop vornehmen, können Sie das benötigte Material direkt Ihrem Einkaufswagen hinzufügen.

Wo kann ich eine Anleitung zum ValkPVplanner herunterladen?

Verschiedene Anleitungen sind auf unserer Website unter Dokumentation sowie auf der Produktseite des entsprechenden Systems zum Download verfügbar.

Zudem gibt es für diverse Systeme Installationsvideos.

Daneben wird der Umgang mit dem ValkPVplanner in einigen Videoanleitungen anschaulich erklärt.

Kann ich verschiedene Aufstellungen von Solaranlagen auf ein und demselben Flachdach kalkulieren?

Das ist möglich. Erstellen Sie hierzu in Ihrem Projekt wie folgt mehrere Dachflächen.

  1. Klicken Sie im Reiter System auf Fläche 1
  2. Klicken Sie anschließend auf die orangene Schaltfläche Dachfläche teilen
  3. Auf diese Weise können Sie eine weitere Dachfläche zeichnen, indem Sie drei Punkte angeben. Der vierte Punkt wird automatisch ergänzt
  4. Sie haben Ihrem Projekt nun eine Dachfläche hinzugefügt
  5. Auf dieser können Sie jetzt eine andere Aufstellung konfigurieren
  6. Auf dieselbe Weise lassen sich auch weitere Dachflächen erstellen

Ist es möglich, ein PV-Projekt zu kopieren, um eine neue Aufstellung zu konfigurieren, ohne die vorherige Berechnung zu verwerfen?

Das Kopieren eines PV-Projektes ist folgendermaßen möglich:

  1. Wählen Sie im Startbildschirm die Option Projekte laden und suchen Sie das entsprechende Projekt
  2. Sie können jetzt aus verschiedenen Aktionen wählen
  3. Wählen Sie Projekt duplizieren
  4. Speichern Sie eine Kopie des ausgewählten Projektes
  5. In dieser Kopie des Projekts können Sie die Aufstellung der Module nun nach Belieben ändern (z. B. die Ausrichtung von Süd nach Ost-West)

Wo kann ich im Planner Serviceartikel hinzufügen?

Im Reiter Ergebnisse können oben diverse Serviceartikel aktiviert oder deaktiviert werden.

Hierbei können Sie Ihre Materialliste durch weitere Serviceartikel ergänzen, Sie können zwischen Flachdächern und Schrägdächern wählen.

Fragen zu Flachdachsystemen für Solaranlagen

Für welche Solarmodule eignet sich das System ValkPro+?

ValkPro+ (Süd und Ost-West) eignet sich für Solarmodule mit den folgenden Abmessungen:

  • L10/L15 Breite: 977 bis 1500 mm Länge: 1520 bis 2120 mm
  • P10 Breite: 900 bis 1500 mm Länge: 1520 bis 2120 mm

Was ist die maximale Dachhöhe zum Anbringen des ValkPro+ Systems?

Mit dem www.valkpvplanner.nl lassen sich Projekte mit einer Höhe von bis zu gut 25 m berechnen.

Liegt Ihr Dach noch höher? Dann wenden Sie sich bitte an unsere Projektabteilung (projecten@valksolarsystems.nl), um eine passende Lösung zu finden.

Gibt es Hilfsmittel zum noch schnelleren und effizienteren Montieren des ValkPro+ Systems?

Ja, wir führen verschiedene Hilfsmittel für ein schnelleres Arbeiten, diese sind in unseren Preislisten unter Serviceartikel aufgeführt. 

Nachstehend eine Auswahl unserer Serviceartikel:

Kabelmuffe, Stahl rostfrei zum Verstecken der Kabel von Solarmodulen. Dieser Serviceartikel kann am Solarmodul befestigt werden. (Artikelnummer 732001)

Kabelmuffe, Kunststoff zum Verstecken der Kabel bei ValkPro+. Die Kabelmuffe aus Kunststoff kann an den hinteren Stützen des ValkPro+ Systems angebracht werden. (Artikelnummer 732011)

Fluchtschlüssel für Dachträger zum Fluchten der Dachträger. Mit diesem Hilfsmittel können die Dachträger vorübergehend verbunden werden, um sie perfekt zu fluchten. Als angenehmer Nebeneffekt dient es zudem bei der Montage von Modulen auf Schrägdächern als Abstandhalter. So haben die Module immer den gleichen Abstand. (Artikelnummer 739010)

Fluchtset für Dachträgerprofil zum Fluchten der Dachträger, damit diese stets denselben Abstand zueinander haben. (Artikelnummer 743220)

Torx-Bits T30 mit einer Länge von 25 mm für Akkubohrschrauber. (Artikelnummer 789530)

Demontageschlüssel zum problemlosen Demontieren der Stützfüße des ValkPro+ Systems. (Artikelnummer 743000)

Montageset für Leistungsoptimierer/Mikrowandler zum Klemmen des Leistungsoptimierers/Mikrowandlers an das Modul. Der Klemmbereich beträgt 28–50 mm. (Artikelnummer 774222)

Welche Lösungen zum Verstecken von Kabeln gibt es für das ValkPro+ System?

Hierfür finden sich in unseren Serviceartikeln diverse Kabelmuffen und -klemmen. Für das ValkPro+ System gibt es eine Kabelmuffe aus Kunststoff, die an den hinteren Stützfüßen angebracht werden kann. 

Weitere Kabelmanagementlösungen finden sich unter den ValkCableCare-Produkten.

 

Wie viel Ballast muss ich unter meinem PV-System und an welcher Stelle anbringen?

Die zu verwendende Menge Ballast hängt von verschiedenen Faktoren wie etwa der Dachhöhe, Windlastzone und Höhe der benachbarten Gebäude ab. Bei der Kalkulation für das PV-Montagesystem mithilfe des ValkPVplanner werden diese Faktoren automatisch berücksichtigt und wird ein korrekter Ballastplan entsprechend der geltenden Normen und Vorschriften erstellt.

Werden Windschutzvorrichtungen (Seiten- und Rückabschlüsse) und verbundene Dachträger verwendet, so lässt sich die erforderliche Ballastmenge auf ein Mindestmaß reduzieren.

Der Ballast ist auf den Dachziegelauflagern aus Gummi und/oder den Masseträgern anzubringen. Beim Anbringen von Ballast muss stets von der Außenseite des verbundenen Systems zur Mitte hin gearbeitet werden. Mit dieser Vorgehensweise muss in der Mitte unter Umständen kein Ballast angebracht werden.

Wie sind die Abstände bei ValkPro+?

Reihenabstände von 1,5 m (Süd) und 2,3 m (Ost-West).

Die standardmäßigen Abstände bei ValkPro+ sind:

L10 Süd: 1500 mm
L10 Ost-West: 2300 mm
P10 Süd: 2300 mm
P10 Ost-West: 3500 mm
L15 Süd: 1500 mm
L15 Ost-West: 2300 mm

Was ist eine Dilatationsfuge und wann muss eine solche angebracht werden?

Dilatationsfugen dienen der Unterbrechung einer Reihe oder Spalte Solarmodule.

Zwischen den Dachträgern (Stahl) müssen nach höchstens 60 Metern und zwischen den Profilen (Aluminium) nach höchstens 30 Metern Dilatationsfugen eingefügt werden.

Wann muss das ValkPro+ System zwingend durch die Seitenabschlüsse ergänzt werden?

Die Seitenabschlüsse sind bei Aufstellung von ValkPro+ im Randbereich des Daches vorgeschrieben. Im mittleren Bereich des Daches müssen die Seitenabschlüsse nicht unbedingt angebracht werden.

Fragen zu Solarmodul-Montagesystemen für Schrägdächer

Dürfen die Profile betreten werden?

Nein, wir raten davon ab, die Profile zu betreten.

Wie ist die maximale Stützweite eines Aluminiumprofils in Kombination mit einem Smartline- oder Slimline-Dachhaken?

Die maximale Stützweite des Smartline-Dachhakens in Kombination mit einem Aluminiumprofil beträgt 1500 mm  

Die maximale Stützweite des Slimline-Dachhakens in Kombination mit einem Aluminiumprofil beträgt 700 mm

Die oben angegebenen maximalen Stützweiten wurden anhand der folgenden Ausgangsdaten berechnet:

  • Windlastzone III
  • Maximale Dachhöhe von 9 m
  • Neigungswinkel von 45 Grad
  • Geländekategorie „bebaut“
  • Mittlerer Dachbereich
  • Maße Modul: Länge 1650 mm x Breite 1016 mm (max.) x Höhe: 28–50 mm

Welche Voraussetzungen muss mein Dach für die Verwendung von Dachhaken erfüllen?

Die Dachlatten müssen von guter Qualität und richtig befestigt sein, damit die Slimline-Dachhaken fest eingehängt werden können. Die Dachlatten müssen mit den darunter liegenden Latten und/oder Sparren verschraubt sein. Sollten die Dachlatten genagelt oder genietet sein, ist zunächst das Urteil eines Sachverständigen einzuholen.

Sind die PV-Montagesysteme sturmsicher?

Die PV-Montagesysteme von Van der Valk sind geprüft und genügen den Europäischen Richtlinien (siehe Downloads unter Zertifikate).

Unser ValkPro+ System wurde zudem im Windkanal getestet (siehe Downloads unter Zertifikate). Diese Daten wurden in unserer Berechnungssoftware verarbeitet.

Welche Garantiezeit wird gewährt und kann diese erweitert werden?

Wir gewähren 10 Jahre Garantie auf all unsere Systeme. Unter bestimmten Bedingungen kann die Garantie auf 15, 20 oder 25 Jahre ausgedehnt werden.

Weitere Informationen zu den Voraussetzungen erhalten Sie bei Ihrem Großhändler.

Gibt es eine PV-Montagelösung für jeden Typ Dach?

Van der Valk Solar Systems bietet Lösungen für die meisten Dachformen und -deckungen. Sollte keine der Standardlösungen passen, sprechen wir gerne persönlich mit Ihnen die Möglichkeiten durch.

Welche Möglichkeiten gibt es für ein schräges Bitumendach mit Dämmung (warmes Dach)?

Bei diesem Typ Dach müssen Konsolen eingesetzt werden Wenden Sie sich hierfür bitte an unsere Projektabteilung (projecten@valksolarsystems.nl), um eine passende Lösung zu finden.

Welche Standardlängen für Klemmprofile sind erhältlich?

Die Side++ Standardprofillängen sind: 1086 mm, 2113 mm, 3140 mm, 4167 mm, 5194 mm und 6347 mm

Fragen zu Freifeldsystemen für Solaranlagen

Welche Fundamentarten stehen zur Wahl?

Wählen Sie aus den folgenden Fundamentarten: Betonsockel, Schraubpfähle oder Ballast.

Welche Neigungswinkel sind verfügbar?

Der standardmäßige Neigungswinkel beträgt 30°, für etwaige andere Aufstellwinkel können Sie Van der Valk Solar Systems kontaktieren.

Kann ich auch Module mit 72 Zellen verwenden?

Das ist möglich, für 2-m-Module (72 Zellen) oder sonstige Aufstellungen können Sie Van der Valk Solar Systems kontaktieren.

Welchen Abstand müssen die Fundamente zueinander haben?

An den Außenseiten beträgt der Abstand zwischen den Fundamenten 1500 mm und in der Mitte des Systems 3000 mm

Wo finde ich auf Ihrer Website den Bruttopreis?

Sie können mit dem ValkKITSplanner den Bruttopreis für Ihr ValkField-System ausrechnen.

Fragen zu PV-Kits

Werden die Solarrampen mit Ballast geliefert?

Unsere Solarrampensysteme werden ohne Ballast geliefert. Die benötigten Masseklötze liegen jedoch bei.

 

Wie viel Ballast muss ich an der Solarrampe und an welcher Stelle anbringen?

Der Ballast muss auf dem hierfür vorgesehenen Ballastgrund (Masseklotz aus Beton) unter der höchsten Stelle der Rampe angebracht werden.

Dies ist auch der Anleitung des Rampensystems zu entnehmen (siehe Downloads unter Anleitungen).

Die Menge an Ballast ist abhängig vom Land, der Windlastzone und der Höhe der Aufstellung des Solarrampensystems.

Gibt es für die Solarrampen auch Seitenabschlüsse?

Für die Solarrampensysteme sind keine Seitenabschlüsse erhältlich.

Lassen sich die Neigungswinkel der unterschiedlichen Solarrampen anpassen?

Die Solarrampensysteme verfügen über einen festen Neigungswinkel von 10°, der nicht angepasst werden kann.

Bis zu welcher Höhe können Solarrampen aufgestellt werden?

Die maximale Höhe für die Aufstellung einer Solarrampe beträgt 15 Meter.

Was sind die Vorteile der ValkBox: Slimline, Smartline und Strongline?

  • Der Monteur erhält alle Materialien für bis zu neun Module im Quer- oder Hochformat in einem Karton.
  • So steht ihm alles zur Verfügung und müssen die jeweiligen Komponenten nicht einzeln eingepackt werden.
  • Lediglich die Profile müssen gesondert mitgenommen werden.
  • Die Kits sind in den Farben Aluminium und Halbschwarz erhältlich. Die sichtbaren Montageteile in der ValkBox für halbschwarze Anlagen (Klemmen und Abschlusskappen) sind in Schwarz gehalten.

Gibt es auch eine ValkBox mit Materialien für schwarze Solarmodule?

Die ValkBox ist in den Ausführungen Aluminium und Halbschwarz erhältlich.

Ich möchte ein Solarmodul an meiner Hauswand anbringen, welches System kann ich hierfür verwenden?

Hierfür können Sie unser ValkCanopy-System verwenden. Das ValkCanopy-System weist einen Neigungswinkel von 30° auf.

Klicken Sie hier für weitere Informationen.